Mittwoch, 30 Juni 2010 01:44

Küchenbrand in Neidling

Um 22:23 wurden die hs. Einsatzkräfte zu einem Küchenbrand in Neidling alarmiert. Bei Eintreffen der Karlstettner Kräfte wurde durch die FF Neidling breits die verbrannten Einrichtungsgegenstände aus dem Wohnhaus entfernt. Ein Atemschutztrupp der FF Karlstetten kontrollierte zur Sicherheit die ausgebrannte Küche mittels Wärmebildkamera auf eventuell vorhandene Glutnester.
Nach ca. einer Stunde konnten alle Kameraden wieder ins Rüsthaus einrücken.

Donnerstag, 18 November 2010 08:46

Schadstoffeinsatz in der Schlachthausgasse

Ölfilm umbekannter Herkunft musste gebunden werden
Am späten Nachmittag des 17. November wurden die Einsatzkräfte durch die Bereichsalarmzentrale St. Pölten zu einem Schadstoffeinsatz gerufen. Die Schlachthausgasse rann ein Ölfilm unbekannter Herkunft entlang. Um ein Eindringen in die Kanalisation zu verhindern und gefährliche Rutschsituationen zu vermeiden, wurde seitens der Feuerwehr ein Ölbindemittel aufgebracht. Der Einsatz konnte nach rund einer Stunde abgeschlossen werden.

Montag, 29 November 2010 08:40

Fahrzeugbergungen nach Wintereinbruch

Landesstraße in Richtung Winzing
Eine ungeschriebene Regel der FF Karlstetten lautet: sobald Neuschnee zu erwarten ist, sind sämtliche einsatztaktisch wichtigen Fahrzeuge mit Schneeketten auszurüsten, denn schneebedingte Einsätze lassen nicht lange auf sich warten. So geschehen auch wieder am 28. November: Da traf man sich am späteren Nachmittag, holte die Schneeketten aus ihrer Sommerpause und kaum waren die Ketten nachgespannt, erfolgte auch schon die Alarmierung zur Bergung mehrerer hängen gebliebener Fahrzeuge - die Uhr stand auf ca. 21 Uhr.

Routiniert wurde nach dem Eintreffen am Einsatzort sofort die Lage erkundet. Während man sich über die Vorgangsweise kurz beriet, kam es zu einer brenzligen Situation: der Fahrer eines Klein-LKW hatte die Straßenverhältnisse unterschätzt und fuhr trotz Absicherungsmaßnahmen die steile Straße hinunter. Nach einem Bremsmanöver kurz vor dem ersten hängen gebliebenen PKW der bergauf stand brach das Heck des Kastenwagens aus. Das Fahrzeug kam ins Schleudern und kam kurz vor dem PKW zum Stillstand. Der rücksichtslose Fahrer kam mit dem Schrecken davon, sein Fahrzeug musste jedoch anschließend selbst durch die Feuerwehr geborgen werden. Mit aktiviertem Allradantrieb, Schneeketten auf allen vier Rädern und einer 20m langen Drahtseilkonstruktion gelang es rasch das Chaos zu beheben und die Autos wieder fahrtüchtig zu bekommen. Einsatzende war um ca. 23 Uhr.

Montag, 06 Dezember 2010 18:50

Baum über Straße und auf Auto

Heute um 14:09 wurde die Feuerwehr Karlstetten zu einem Einsatz zwischen Weyersdorf und Gansbach alarmiert. Laut Alarmierung handelte es um einen Technischen Einsatz: "Baum über Straße und auf Auto"

Am Einsatzort angekommen bot sich unseren Einsatzkräften folgendes Szenario: Ein Baum war aufgrund der Schneelast quer über die Straße gefallen und erwischte dabei die Motorhaube eines auf der L162 fahrenden Autos.
Durch viel Glück kam der Fahrer unverletzt und mit dem Schrecken davon.

Unsere Einsatzkräfte konnten nach dem Beseitigen des Baumes nach ca. einer Stunde wieder vom Einsatzort abrücken.

Dienstag, 14 Dezember 2010 23:23

Dachstuhlbrand in Griechenberg

Am 14.12.2010, um 20.56 Uhr, wurden die Einsatzkräfte der FF Karlstetten zu einem Dachstuhlbrand in Griechenberg alarmiert. Da sich einige Kameraden gerade im Feuerwehrhaus befanden, konnte unmittelbar nach der Alarmierung das erste Fahrzeug vollbesetzt ausrücken.

Innerhalb kürzester Zeit wurden weitere Feuerwehren des Abschnitts alarmiert, da lt. Erstinformation der Dachstuhl des Gewerbebetriebes brennen soll. Nach Eintreffen an der Einsatzörtlichkeit - bei einem Bäckerbetrieb - konnte festgestellt werden, dass das Innere des Rauchfangs brannte. Unter Beobachtung ließ man nun den kontrollierte Abbrand des Rauchfanges voranschreiten. Nach rund einer Stunde konnten die Feuerwehrkräfte der FF Karlstetten abrücken, die Einsatzkräfte der FF Neidling bleiben bis zum "Brand aus" an der Einsatzörtlichkeit abgestellt.

Dienstag, 21 Dezember 2010 10:31

Vekehrsunfall mit eingekl. Person

Um 9:15 wurde die Feuerwehr Karlstetten zu einem Vekehrsunfall mit vermutlich 1 eingeklemmten Person, auf der Strecke zwischen Untermamau und Karlstetten alarmiert.

Eine Frau hatte Glück im Unglück: Sie kam von der Straße ab und wurde unbestimmten Grades verletzt, der PKW musste jedoch abgeschleppt werden.

Dienstag, 18 Januar 2011 01:24

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am 18. Jänner wurde die FF Karlstetten in den Abendstunden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen Obermamau und St. Pölten alarmiert. Der junge Lenker dürfte leider bereits unmittelbar beim Unfall verstorben sein und so war der Tod bereits bei Eintreffen der Feuerwehr durch die Notärztin festgestellt worden.

Montag, 24 Januar 2011 15:59

Fahrzeugbergung

Kurz nach 7:00 verlor eine junge Fahrzeuglenkerin die Beherrschung über ihr Fahrzeug, geriet ins Schleudern und rutschte kurz nach Heitzing in den Straßengraben gegen einen Baum. Die Lenkerin kam ohne gröbere Verletzungen davon.

Seite 16 von 16