Montag, 17 April 2023 20:28

Tierrettung - Reh hängt in Zaun fest

um 16:37h wurden wir gemeinsam mit der FF Neidling zu einer Tierrettung nach Dietersberg alarmiert. Ein Reh hatte sich in einem Zaun verfangen.
Als wir am Einsatzort eintrafen war das Reh bereits von Passanten befreit worden sodaß unser Einsatz nicht mehr erforderlich war.

Nachdem in den Abendstunden mit Hilfe der Hubschrauber der Brand unter Kontrolle gebracht werden konnte wurde damit begonnen die unzähligen Glutnester (s.g. "Hot Spots") zu lokalisieren und abzulöschen.

Da dies mit einbrechender Dunkelheit abgebrochen werden musste blieb über Nacht ( im Schichtbetrieb) eine kleine Anzahl von FF Mitgliedern im Wald um bei einem möglichen Wiederauflammen sofort einschreiten zu können - eine Brandwache in Feuerwehrsprache :-)

Zusätzlich wurde im FF Haus in Karstetten eine "Verpflegungsstation" für alle eingesetzten Kräfte eingerichtet und hunderte Semmeln aufgebacken und mit Wurst und Käse befüllt für die hungrigen "Waldbrandkämpfer" bereitgestellt.

Am Sonntag morgen wurden die Löscharbeiten der Hot Spots mit Unterstützung der Drohne der FF Hafnerbach wieder aufgenommen so daß kurz nach Mittag ein vorläufiges "Brand Aus" gegeben werden konnte.

Danach begann das große Aufräumen wobei das ganze Ausmaß der "Materialschlacht" sichtbar wurde. So wurden 2 Autoanhänger vollgefüllt mit Schläuchen und wasserführenden Amaturen (Verteiler, Strahlrohre, etc.) aus dem Wald direkt zur FF Obritzberg gebracht, wo eine mobile Schlauchwaschanlage organisiert wurde und so der gröbste Schmutz entfernt werden konnte.
Zwischenzeitlich wurde unser FF Haus und auch alle Fahrzeuge innen und außen gereinigt.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an ADEG Marosi, der am Samstag Abend für die Versorgung "geplündert" werden durfte sowie an alle Helfer (tw. auch nicht FF Mitglieder) die am Sonntag nachmittag tatkrätig bei den Reinigungsarbeiten mitgeholfen haben.

kurz nach 15:00h schrillten die Pager unserer Mitglieder: ein mittlerer Waldbrand wurde gemeldet.

Wiederum waren die genaue Lokalisierung des Brandes problematisch, so wurde mit mehreren Fahrzeugen nach möglichen Zugangswegen gesucht. Nach Auffinden des Brandes musste festgestellt werden dass die Größe des vom Brand betroffenen Gebietes sehr viel größer war als ursprünglich angenommen und zusätzlich fachten Windböen die Flammen stark an. So wurden mehrere Feuerwehren nachalarmiert und um einerseits genügend Personal als auch genügend Löschwasser vor Ort zu bringen.

Bei Erkundung der Lage wurde relativ nah ein Teich vorgefunden, so dass von diesem Teich 2 Zubringleitungen verlegt wurden. Mit diesen 2 Zubringleitungen mit genügend Wasser versorgt wurden von 2 Tanklöschfahrzeugen ein so genannter Zangenangriff gestartet und so dass Feuer unter Kontrolle gebracht.

Zusätzlich wurde auch der Flugdienst angefordert und es waren 2 Hubschrauber im Einsatz.

Eine wertvolle Hilfe war die Drohne der FF Hafnerbach die einen Überblick aus der Luft ermöglichte.

Derzeit sind noch sehr viele Feuerwehrmitglieder mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Samstag, 18 März 2023 16:15

Ausbildungsprüfung Atemschutz

Am Samstag Vormittag wurde beim FF Haus die Ausbildungsprüfung Atemschutz von einem Prüferteam des Bezirksfeuerwehrkommando's abgenommen.

Ingesamt 6 Mitglieder stellten sich in 2 Stufen dieser Prüfung.

Dabei wird auf die richtige Handhabung bzw. Vorgehen bei folgenden Stationen penibel geachtet:

- Anlegen der Atemschutzgeräte im Fahrzeug

- bei einer Personenrettung aus einem verrauchten Raum

- dem Aufbau einer Löschleitung über eine Hindernisstrecke

- das Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft

Zusätzlich dazu wird die richtige Befehlsgebung des Gruppenkommandanten sowie die Kommunikation per Funk zwischen dem Atemschutztrupp und dem Gruppenkommandanten bewertet.

 

Beide Durchgänge wurden positiv abgewickelt und somit dürfen sich die Mitglieder über das Abzeichen freuen.

In Stufe Bronze: Sabrina Rohrhofer, Gabriel Bichler

In Stufe Silber: Christof Schweitzer, Lukas Matzinger, Tobias Klopp-Vogelsang, Daniel Rubisoier

 

Wir gratulieren sehr herzlich!

Freitag, 17 März 2023 16:25

Abschnittsfeuerwehrtag

Am vergangenen Freitag fand der Abschnittsfeuerwehrtag des Feuerwehrabschnitts St.Pölten-West im Bierlokal Diesmayr in Schaubing statt, zu dem alle Feuerwehrkommanden des Abschnittes als auch viele weitere Mitglieder welche ausgezeichnet wurden, geladen waren.

Nach den Berichten von Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Karl Lechner fanden Ehrungen und Auszeichnungen für besonders verdienstvolle Tätigkeiten im Feuerwehrdienst statt. Von unserer Feuerwehr erhielten folgende Mitglieder Auszeichnungen:

  • OV Dominik Macher, HFM Christof Schweitzer: Ehrenzeichen für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Dienst der Feuerwehr
  • FJUR Anton Fischer, EV Johann Dieter Schmidt: Ehrenzeichen für 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Dienst der Feuerwehr
  • HFM Rudolf Fischer: Ehrenzeichen für 50 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Dienst der Feuerwehr
  • EBR Franz Polak: Ehrenzeichen für 60 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Dienst der Feuerwehr
  • HFM Verena Schmidt, LM Christoph Schmidt: Verdienstzeichen NÖ LFV 3. Klasse in Bronze
  • EOV Wolfgang Nemec: Verdienstzeichen NÖ LFV 2. Klasse in Silver

Die Feuerwehr Karlstetten gratuliert den geehrten Mitgliedern nochmals recht herzlich!

Sonntag, 05 März 2023 16:44

Funkleistungsabzeichen

Am 03. + 04.März fand wieder unter Normalbedingung der Bewerb um das Nö Feuerwehrfunkleistungsabzeich (FuLA) statt.

Aus Karlstetten waren diesmal auch wieder 2 Bewerber dabei, die sich nach mehrwöchiger Vorbereitung nach Tulln begaben um den Bewertern ihren Wissenstand unter Beweis zu stellen: HBI Daniel Rubisoier und SB Sabrina Rohrhofer bestanden die Prüfungen ohne größere Probleme und dürften das Abzeichen entgegen nehmen.

Wir gratulieren sehr herzlich!

Außer den beiden Teilnehmern waren noch 2 weitere Mitglieder aus Karlstetten als Bewerter beim Bewerb dabei.

Sonntag, 26 Februar 2023 21:07

Erste Hilfe Kurs

Von 25. bis 26. Februar fand im Feuerwehrhaus Obergrafendorf ein 16-stündiger Erste Hilfe Kurs statt. Fünf Mitglieder der Feuerwehrjugend unseres Unterabschnittes nahmen daran teil und sind somit bestens ausgebildet um bei etwaigen Notsituationen als Ersthelfers zu agieren. Da diese Feuerwehrjugendmitglieder im Laufe des Jahres in den Aktivstand überstellt werden sollen, ist dies bereits eine gute Vorbereitung. Wir gratulieren zum positiven Abschluss des Kurses!

Herzlichen Dank dem AFKDO St. Pölten-West für die Organisation und vor allem beim Roten Kreuz für die Durchführung dieser wichtigen Ausbildung!

Nach 2 Jahren "Zwangspause" durch die Pandemie konnte endlich wieder unser traditioneller Kegelabend stattfinden. Unser Rudi Fischer organisierte wieder den lustigen und sportlichen Abend.

Per Losentscheid wurden 4 Teams zusammengestellt und dann ging es schon darum die meisten "Sau" bzw. "Kranzl" zu erringen. So begann ein Wettstreit um die meisten Hölzer. Trotz eifrigen Wettstreit stand doch der Spaß und der Sport im Vordergrund!

Nach Auswertung aller 4 Teilergebnissen  (je Bahn pro Bahn) war die Siegermannschaft gekürt.

Ein herzliches Dankeschön an unseren Rudi sowie dem Team des ESV für den tollen Abend!