Am Freitag, 25. September führte die Freiwillige Feuerwehr Karlstetten eine Schulung für Lehrerinnen und Lehrer der Volks- und Neuen Mittelschule Karlstetten, Kindergartenbetreuerinnen und Angestellte der Marktgemeinde Karlstetten durch. Beübt wurde die richtige Handhabung von tragbaren Feuerlöschern, sodass im Ernstfall die in den Gebäuden anwesenden Personen eine erste Löschhilfe leisten können.

Die Resonanz der Schulung war sehr groß, mussten doch alle Schulungsteilnehmer einen Kleinbrand mittels Feuerlöscher bekämpfen.

Dienstag, 08 September 2015 00:23

Wassergebrechen

Am 6. September um 23:39 Uhr wurde die FF Karlstetten zu einem Wassergebrechen bei der Fa. Kloiber alarmiert.

Aus noch ungeklärter Ursache kam es zu einem Wasserschaden. Die Feuerwehr Karlstetten hatte die Aufgabe das ausgetretene Wasser zu beseitigen und pumpte somit die betroffenen Räume aus. Durch die ungewöhnliche Geruchsentwicklung wurde auch der Druckbelüfter in Einsatz gebracht.

Nach ca. 1,5 Stunden konnte die FF Karlstetten mit 11 Mann wieder in das FF-Haus einrücken und die Geräte versorgen.

Samstag, 29 August 2015 09:55

Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall

Am Nachmittag des 28. August wurde die FF Karlstetten von der Polizei zu einer Fahrzeugbergung zwischen Schaubing und Weitern angefordert. Ein PKW-Lenker kam mit seinem Toyota von der Straße ab und landete mit seinem Fahrzeug im Acker. Er wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr wechselte einen geplatzten Reifen, zog den PKW aus dem Acker und zog ihn anschließend zu einem befestigten Abstellplatz.

Dienstag, 18 August 2015 12:03

Action-Wochenende der Feuerwehrjugend

Heiß her ging es von 14. - 16. August beim Wochenendlager der Feuerwehrjugend Karlstetten.
Die Jugendmitglieder durften bei zahlreichen Aktivitäten ihr Feuerwehrwissen unter Beweis stellen und um viel Neues erweitern.
Neben dem Morgensport, verschiedenen Spielen, Kochen am Lagerfeuer, Singen und Basteln durften die Jugendlichen auch zu Einsatzübungen ausfahren.
Sie wurden mittels Pager alarmiert und mussten sich – so wie die Feuerwehrmänner im Aktivdienst – ausrüsten und zum "Einsatz" ausrücken. Dabei hatten Sie mit einer Fahrzeugbergung, Beseitigen einer Ölspur, einer Personensuche, einem Flurbrand sowie einem Wohnhausbrand mit Menschenrettung und einer Höhenrettung zu tun. Bei den Einsatzübungen wurde ihnen alles in Ruhe erklärt und sie konnten mit anpacken und lernen, was bei diesen Einsätzen wichtig ist und worauf man besonders achten muss. Auch die richtige Handhabung mit den verschiedenen Feuerlöschern wurde gezeigt und jeder konnte sie selbst ausprobieren.

Am Sonntag besuchte KDT Macher, KDT-Stv. Dürauer und Bgm. Mag. Anton Fischer das Lager. Beim feierlichen Abschluss wurden die beiden Jugendmitglieder Simon Brödler und Raphael Schmidt, welche im vergangenen Frühjahr das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold absolvierten, von der Jugend verabschiedet und in den Aktivdienst überstellt. Sie werden nun mit der Grundausbildung beginnen und schon bald als gut ausgebildete Feuerwehrmänner die Aktivmannschaft unterstützen.

Samstag, 18 Juli 2015 19:24

Flurbrand neben angrenzender Siedlung

Heute um 15:55 Uhr wurde die FF Karlstetten zu einem Flurbrand (B1) bei der Siedlungsstraße alarmiert.

Nach Drescharbeiten stand das ca. 4000 m2 große Feld, aus noch ungeklärter Ursache, in Flammen. Der Brand weitere sich schnell aus und griff teilweise auch auf die Gärten der angrenzenden Häuser über. Der Einsatzleiter erhöhte die Alarmstufe auf B3, wodurch insgesamt 7 Feuerwehren mit 13 Autos und 70 Mann das weitere Ausbreiten des Brandes verhinderten und die Löscharbeiten durchführten.

Auch der Landwirt reagierte schnell und grubberte das Feld um, wodurch die Flammen erstickt wurden.

Nach gut einer Stunde war der Brand gelöscht und die Besatzung des TLF Karlstetten führte noch eine Brandwache durch um zu überprüfen, dass alle Glutnester gelöscht sind.

 

Mittwoch, 15 Juli 2015 07:39

Beste Bewerbsgruppe im Abschnitt

Unsere Bewerbsgruppe "Karlstetten 1" – intern auch bekannt unter "die Mamauer Wettkampfgruppe" – räumte in der letzten Saison wieder zahlreiche Erfolge bei den Bewerben ab:

Montag, 13 Juli 2015 18:12

Wohnhausbrand in Dietersberg

Am Sonntag, den 12. Juli um 21:33 Uhr wurde die FF Karlstetten zu einem Wohnhausbrand (B3) in Dietersberg alarmiert. 18 Mann rückten mit dem TLF und dem LF aus. In Dietersberg angekommen, wurde jedoch kein Wohnhausbrand vorgefunden. Nach gründlicher Erkundung wurde lediglich ein Lagerfeuer entdeckt. Nach ca. einer Stunde konnte die FF Karlstetten, wie auch die weiteren sechs alarmierten Feuerwehren, wieder im Feuerwehrhaus einrücken.

Am Freitag 29.05. gleich um 8 Uhr früh war die 3. Klasse der Volksschule bei der Feuerwehr zu Gast. Dabei wurden ihnen Tanklösch- und Löschfahrzeug und die Schutzausrüstung der Feuerwehr genau erklärt. Danach durften die Kinder auch noch mit dem Hohlstrahlrohr spritzen.

Weiter ging es um 10:00 mit einer Evakuierungsübung in der Volksschule. Die Evakuierung der Kinder durch das Lehrpersonal verlief planmäßig, nur leider wurden 2 Kinder (vermutlich) in den Toiletten vermisst.

Schlussendlich startete man rund eine Stunde später die Evakuierungsübung im NÖ Landeskindergarten. Auch hier funktionierte die Evakuierung der Kinder durch das Kindergartenpersonal sehr gut. Brandursache war ein Kleinbrand im Heizraum, dieser konnte rasch mittels Kübelspritze gelöscht werden. Danach durften die Kinder noch die Schutzbekleidung anprobieren und ihr Können beim Spritzen mit der Kübelspritze zeigen.