Mittwoch, 25 Januar 2012 16:52

Verkehrsunfall in Obermamau

Am 24.01 wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, welche sich gerade im Feuerwehrhaus befanden, per Telefon zu einem Verkehrsunfall nach Obermamau gerufen. Die Arbeit unserer Wehr war es die Unfallstelle abzusichern und die Fahrzeuge auf einem Abstellplatz zu bringen dazu wurde die Abschleppachse verwendet. Diese ist seit Anfang Jänner in den Dienst gestellt worden und wurde von der Firma Barta gespendet wofür wir uns nochmals bedanken möchten.

Am Freitag, den 13. Jänner 2012, um 20 Uhr, wurde von Kdt. Macher die diesjährige Mitgliederversammlung im GH Lind eröffnet. Zahlreiche Ehrengäste, aber auch Unterstützende Mitglieder kamen der Einladung nach und erhielten einen Rückblick über das abgelaufene Jahr 2011.

Neben dem Kommandanten - der einen generellen Rückblick des abgelaufenen Jahres zeigte - konnten die weiteren Verantwortlichen aus ihrem Betätigungsfeld berichten. Zahlen und Fakten, wie die Einsatz- und Übungsstatisitk, machten so das abgelaufene Jahr transparent und wiederspiegelten das Engagement der Mannschaft. Großes Lob konnte man bei den Ansprachen der verschiedenen Ehrengäste für die Mannschaft hören. Auch die Feuerwehrjugend präsentierte im Zuge der Mitgliederversammlung ihrer Leistungen und Übungstätigkeiten aus dem vergangenen Jahr. Nach Abschluss der Mitgliederversammlung wurde noch eine gemütliche Zeit im Kreis der Kameraden verbracht.

Montag, 09 Januar 2012 09:05

Fahrzeugbrand in Schaubing

Am 09.01.2012 um 07:44 Uhr wurden unsere Einsatzkräfte zu einem Fahrzeugbrand in Schaubing alarmiert. Direkt in Schaubing war in einer Scheune ein Kleinbagger in Brand geraten. Der Besitzer reagierte geistesgegenwärtig und zog den brennenden Bagger mit einem Traktor aus der Scheune. Bei Eintreffen unserer Einsatzkräfte konnte eine massive Rauchentwicklung festgestellt werden. Mittels Wärmebildkamera konnte aber sofort festgestellt werden wo der Brandherd liegt und somit wurde binnen kürzester Zeit ein sehr effektiver und kurzer Löschangriff begonnen. Nach wenigen Minuten konnte "Brand aus" gegeben werden und die Einsatzkräfte konnten nach Aufräumarbeiten, wie zum Beispiel Binden von ausgetretenen Betriebsmitteln, wieder einrücken.

Dienstag, 03 Januar 2012 09:09

Scheunenbrand (B3) in Besenbuch

Am 3. Jänner 2012, um 18.01 Uhr, wurden die Einsatzkräfte der FF Karlstetten von der BAZ Melk zu einem Scheunenbrand in Besenbuch alarmiert. Vermutlich wegen eines technischen Defekts an einem Notstromaggregat entstand ein Brand in einem landwirtschaftlichen Nebengebäude.

Nachdem das Brandobjekt teilweise erkundet worden war, wurden die Einsatzkräfte zurückgezogen, weil angeblich exotische Schlangen im Brandobjekt, in Terrarien, gehalten werden. Da die weitere Erkundung und Brandbekämpfung wegen der giftigen Tiere eine Gefährdung für die Einsatzkräfte darstellte, wurde der Einsatz bis auf ein Minimum reduziert. Wegen dieses Umstandes wurden unsere Einsatzkräfte nicht mehr benötigt und rückten ins FF-Haus Karlstetten ein.

Mehr Info auch auf ORF:

http://orf.at/stories/2097779/

Samstag, 31 Dezember 2011 09:05

Verkehrsunfall vor den Augen der Feuerwehr

Heute ereignete sich kurz vor 11 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem jedoch niemand verletzt wurde. Zwei KFZ kollidierten auf der Kreuzung von Wachaustraße zum GH-Lind, direkt vor den Augen jener Kameraden, die beim Glühweinstand eingeteilt waren.

Sonntag, 25 Dezember 2011 11:29

Kellerbrand (B2) in Karlstetten

Brandeinsatz des UA III in Karlstetten
Am Sonntag, den 25.12.2011, um 13.30 Uhr, wurden die Feuerwehren des Unterabschnitts III zu einem Kellerbrand in die St. Pöltner Straße, in Karlstetten, alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der gesamte Kellerbereich des Einfamilienhauses stark verraucht. Im Keller war aus bislang unbekannter Ursache, im Heizraum, ein Brand ausgebrochen.

Von den vier Feuerwehren konnte unter Einsatz von Atemschutz der Brand eingedämmt und gelöscht werden. Anschließend musste der gesamte Holzlagerraum geräumt werden um zu versteckten Glutnestern vordringen zu können. Nach rund 3 1/2 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Im Keller entstand durch den Brand erheblicher Schaden. Dank Atemluftfahrzeug Markersdorf war auch die Versorgung mit Reserve-ATS Flaschen am Einsatzort gegeben. Einsatzstatisik: 5 Feuerwehren mit 41 Mann, Exekutive, Rettungsdienst.

Samstag, 22 Dezember 2012 11:27

Feuerwehr verkürzt Wartezeit aufs Christkind

Wie auch in den letzten Jahren lädt die Freiwillige Feuerwehr Karlstetten auch heuer wieder am 24.12. alle Kinder und natürlich auch die Eltern in die Einsatzzentrale in Karlstetten ein, um dort mit viel Spiel und Spaß die Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen.

Ab 10 Uhr, bis zur Kindermette um 16 Uhr steht den Kindern die Möglichkeit offen, sich bei uns die Zeit mit Basteln und Spielen zu vertreiben.
Auch das Friedenslicht kann, wie jedes Jahr, bei uns abgeholt werden.

Für kleine Snacks und Getränke ist natürlich gesorgt.

Die Einnahmen aus den freiwilligen Spenden kommen einer gemeinnützigen Organisation zu Gute.

Wir freuen uns auf einen spannenden Tag in der Einsatzzentrale der Freiwilligen Feuerwehr Karlstetten.

Mittwoch, 07 Dezember 2011 11:26

Brand eines Müllcontainers

Am 6.12.2011, um 21.18 Uhr wurden die Einsatzkräfte der FF-Karlstetten zu einem Müllcontainerbrand beim Pfadfinderheim alarmiert. Bereits beim Eintreffen an der Einsatzörtlichkeit war der Brand von Anrainern gelöscht gewesen. Für die Feuerwehr bestand die Aufgabe darin, den Container und bereits verkohltes Fassadenmaterial noch vollständig abzulöschen. Mit der mitgeführten Wärmebildkamera wurde die Fassade und der Innenraum des Pfadfinderheims kontrolliert. Teilweise musste auch das Fassadenmaterial abmontiert werden um eventuellen Glutnestern entdecken zu können. Nach rund 35 Minuten war der Einsatz abgeschlossen und wir konnten ins FF-Haus einrücken.