Freitag, 25 November 2011 11:24

Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall

Landesstraße zwischen Karlstetten und Neidling
Um 11:36 des 25. November 2011 wurde die FF Karlstetten gemeinsam mit der FF Hausenbach zu einer Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall alarmiert. Als Einsatzort wurde die Landesstraße zwischen Karlstetten und Neidling in Höhe des Wasserhäuschens angegeben, das Unfallfahrzeug sollte am Dach liegen. Vor Ort fand man den unverletzten PKW Lenker und einen Angehörigen vor. Das Unfallfahrzeug war über eine Böschung in den Acker gestürzt und blieb am Dach liegen. Die Feuerwehr richtete den PKW mit Muskelkraft wieder auf und zog ihn mit Hilfe der Seilwinde aus dem Acker. Ausgeflossene Betriebsmittel wurden gebunden und der PKW in einer Feldwegeinmündung abgestellt. Einsatzende war um 13:00 Uhr.

Am 18.11.2011, um 07:50 Uhr, wurden die Einsatzkräfte zu einer Fahrzeugbergung auf der L162 alarmiert. Am Einsatzort wurden einige hundert Meter voneinander entfernt zwei Schadensstellen mit insgesamt drei beteiligten PKW vorgefunden. Alle Fahrzeuge waren offenbar getrennt voneinander aufgrund des herrschenden Glatteises verunfallt. Die FF Karlstetten nahm Kontakt mit der am Unfallort tätigen Polizei auf und führte nach Absprache mit den Fahrzeughaltern die Fahrzeugbergungen durch und machte die Verkehrsfläche wieder frei. Einsatzende war um 09:30 Uhr.

Am 26.10.2011, um 19.45 Uhr, wurde die FF-Karlstetten zu einer Fahrzeugbergung auf die Landesstraße 162 alarmiert. An der Einsatzstelle wurde das über die Böschung gerutschte Fahrzeug eines jungen Fahrzeuglenkers gesichert und mittels Seilwinde auf die Fahrbahn gezogen. Nach rund 30 Minuten waren alle Einsatzfahrzeuge wieder im FF-Haus eingerückt.

Am 21.10.2011 wurden von der Direktorin der Volksschule Karlstetten die Evakuierungsübung der Schule, unter Mithilfe der Feuerwehr, angesetzt. Nach Absprache mit dem Kommando wurde um 11 Uhr ein Hausalarm im Volksschulgebäude ausgelöst. Um den Kindern auch etwas Action bieten zu können rüstete sich ein Atemschutztrupp mit Gerätschaft für den Innenangriff aus und es wurde ein vermisster Schüler aus dem "verrauchten" Schulgebäude gerettet. Bürgermeister Mag. Anton Fischer überzeugte sich während der Übung von der disziplinierten Evakuierung und den Maßnahmen der Feuerwehr.

Am Sonntag Vormittag fand ein Workshop der Aspiranten des Notfallsanitäterkurses 1/2011 des Roten Kreuzes St. Pölten/Lilienfeld am Bauhof der Mgde. Karlstetten statt. An drei Stationen - Höhenrettung, Brandbekämpfung mittels Feuerlöscher und technischer Einsatz bei einem Verkehrsunfall - konnten die Sanitäter in die "Welt der Feuerwehren" Einblick nehmen. Das Lernziel des Workshops für beide Einsatzorganisationen sollte sei, Arbeits- und Einsatzvorgänge kennen und besser verstehen zu lernen. Als Abschluss wurde eine Einsatzübung abgehalten, an der fast ausschließlich die Mannschaft des Rettungsdienstes, den Part der Feuerwehr übernahm und so am eigenen Leib die Anstrengung und das geforderte Knowhow des Feuerwehrdienstes kennenlernen konnte. Auch für die anwesenden Feuerwehrmitglieder war die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Rettungsorganisation sehr lehrreich und interessant. Besonders gedankt sei auch unseren beiden "Gastausbildnern" der FF Krems, die mit ihrem Wissen sicher eine Bereicherung an dieser Veranstaltung darstellten.

Samstag, 17 September 2011 12:14

FJ Highlander Bewerb 2011

4. Platz beim Highlanderbewerb 2011
Viel Spaß hatte die Feuerwehrjugend Karlstetten beim diesjährigen Highlanderbewerb in Kirchberg a.d. Pielach.

Der Highlanderbewerb ist Jahren ein willkommener Start in die neue Jugendsaison. Bei diesem Bewerb steht nämlich nicht die Feuerwehr sondern Spiel und Spaß im Vordergrund.
Bei schönem Wetter wurden auf einer leichten Wanderstrecke 12 Spielstationen verteilt und einige Fragen rund um Kirchberg an der Pielach waren zu beantworten. Die lustigsten Stationen waren sicher dass Zimmergewehrschießen und dass Fassrollen. Dabei waren die Jugendlichen sehr Erfolgreich und konnten für den 4. Platz auch einen Pokal entgegennehmen.

mehr Fotos: FF Kirchberg a.d. Pielach

Samstag, 27 August 2011 09:29

2. Fire-Action Day für Kinder

Sehr gut besucht - von Jung & Alt - war die Veranstaltung am vergangenen Samstag. Neben dem begeisterten Bestaunen von interessanten Feuerwehrfahrzeugen gab es für unsere kleinen Gäste auch den legendären Hindernissparcur der Feuerwehrjugend zu bewältigen. Zur Stärkung wurden von den Kindern Knackwürste und Steckerlbrot am Lagerfeuer gegrillt. Ein weiteres Highlight war das "Kistenklettern", bei dem versucht werden musste, den Kistenturm so hoch wie möglich aufzubauen. Die kleinen Nachwuchsfeuerwehrleute versuchten sich auch beim Bobbycarrennen und stellten dort ausgezeichnete Rundenzeiten auf. Für die Kleinsten gab es Ballhaus, Krabbelstube& CO.
Im Namen der Freiwilligen Feuerwehr möchten wir uns bei der Firma Gerstenmayer sowie bei unseren Nachbarwehren (St. Pölten u. Weyersdorf) für die großartige Unterstützung bedanken.

Sonntag, 28 August 2011 09:28

VU mit anschließendem Fahrzeugbrand

Heute Morgen um 07:35 wurde die Feuerwehr Karlstetten zu einem Verkehrsunfall mit anschließendem Fahrzeugbrand in Watzelsdorf alarmiert! Unsere Wehr war nur zur Unterstützung für die örtlich zuständige Feuerwehr vor Ort. Wir konnten nachdem das Fahrzeug gelöscht wurde wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.