Um 16.05 Uhr wurde die FF- Karlstetten zu einem Flur- bzw. Waldbrand zw. Watzelsdorf und Neidling mit Sirene alarmiert! Als der voll besetzte Tank Karlstetten an der Einsatzstelle ankam, war die Feuerwehr Neidling bereits vor Ort und hatte den Kleinbrand bereits unter Kontrolle. Aus diesem Grund konnten die umliegenden Feuerwehren wieder einrücken.

Am 12. Juni wurde die FF Karlstetten telefonisch zu einem Flurbrand am Sonnwendfeuerplatz alarmiert. Am Einsatzort bot sich folgendes Bild: Es brannte zwar ausschließlich am ursprünglichen Sonnwendfeuer, die Vegetation um die Feuerstelle war jedoch aufgrund der Hitze sehr ausgetrocknet. Der Einsatzleiter entschied daher, die vorsorgliche Benetzung des Buschwerks und des Grasbewuchses rund um die Feuerstelle mit Wasser durchzuführen. Anschließend rückten die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Mittwoch, 23 Juni 2010 10:24

Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall

Zwischen Weyersdorf-Eglsee und Lauterbach
Um 17:47 Uhr am 22. Juni wurden die Feuerwehren Weyersdorf und Karlstetten zu einer Fahrzeugbergung zwischen Weyersdorf-Eglsee und Lauterbach alarmiert. Ein Führerscheinneuling verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, das schließlich im angrenzenden Wald landete. Wie durch ein Wunder traf der PKW keinen der zahlreichen Bäume, schwere Verletzungen des Fahrers blieben daher glücklicherweise aus. Die Feuerwehr barg das auf einem Baumstumpf aufsitzende Auto mit Hilfe einer Seilwinde, verbrachte das Fahrzeug und machte die Verkehrswege wieder frei.

Mittwoch, 30 Juni 2010 01:44

Küchenbrand in Neidling

Um 22:23 wurden die hs. Einsatzkräfte zu einem Küchenbrand in Neidling alarmiert. Bei Eintreffen der Karlstettner Kräfte wurde durch die FF Neidling breits die verbrannten Einrichtungsgegenstände aus dem Wohnhaus entfernt. Ein Atemschutztrupp der FF Karlstetten kontrollierte zur Sicherheit die ausgebrannte Küche mittels Wärmebildkamera auf eventuell vorhandene Glutnester.
Nach ca. einer Stunde konnten alle Kameraden wieder ins Rüsthaus einrücken.

Donnerstag, 16 September 2010 11:28

Fahrzeugsegnung des neuen Tanklöschfahrzeugs

Am 5. September 2010 wurde das neue Tanklöschfahrzeug der FF Karlstetten durch Feuerwehrkurat Mag. Josef Piwowarski im Rahmen eines Festaktes im Beisein der Fahrzeugpatinnen – Klaudia Fischer und Elke Schmutzer - gesegnet.

Eine Vielzahl von Feuerwehrkameraden sowie auch eine Abordnung der Feuerwehr unserer Partnergemeinde Pleiskirchen/Deutschland folgten der Einladung und begleiteten den Festzug. Aber auch viele Karlstettnerinnen und Karlstettner folgten der Einladung und wohnten dem Festakt bei. Von zahlreichen Festrednern wurde der Dienst der Freiwilligen Feuerwehren gewürdigt. Anschließend wurde dieser schöne Spätsommertag bis in die Abendstunden vor dem Feuerwehrhaus gemütlich verbracht.

Sonntag, 03 Oktober 2010 21:43

Workshop Technische Unfallrettung

Karlstetten
Am 2. Oktober führte die FF Karlstetten einen Workshop zum Thema "Technische Unfallrettung nach Verkehrsunfällen" durch. Neben zahlreichen Feuerwehrmitgliedern konnten wir auch einen Rettungssanitäter des Roten Kreuzes, Ortsstelle Karlstetten-Neidling, begrüßen, der uns tatkräftig unterstützte. Als konstruktiv-kritische Zuschauer waren auch Feuerwehrmitglieder der FF Obergrafendorf anwesend. Wir danken allen Anwesenden für die Teilnahme.

Die gestrige Übung widmete sich der neuen Schadstoff-Ausrüstung unseres neuen Tanklöschfahrzeuges, speziell dem Kontaminationsanzug (siehe Bild) und weiters dem Auffangen bzw. Abdichten von austretenden gefährlichen Stoffen.

Donnerstag, 18 November 2010 08:46

Schadstoffeinsatz in der Schlachthausgasse

Ölfilm umbekannter Herkunft musste gebunden werden
Am späten Nachmittag des 17. November wurden die Einsatzkräfte durch die Bereichsalarmzentrale St. Pölten zu einem Schadstoffeinsatz gerufen. Die Schlachthausgasse rann ein Ölfilm unbekannter Herkunft entlang. Um ein Eindringen in die Kanalisation zu verhindern und gefährliche Rutschsituationen zu vermeiden, wurde seitens der Feuerwehr ein Ölbindemittel aufgebracht. Der Einsatz konnte nach rund einer Stunde abgeschlossen werden.