Samstag, 15 Januar 2022 18:17

Person in Notlage, Person in Grube gestürtzt - So lautete der Alarmtext zur Sirenenalarmierung kurz nach 13:00h.
In Heinigstetten (Zuständigkeitsbereich FF Obritzberg) stürzte ein Mann bei Bauarbeiten in eine Grube und blieb verletzt liegen. Die Rettungsleitstelle alarmierte zusätzlich zu Rettungsfahrzeugen auch die Feuerwehr. Gemäß Alarmplan der FF Obritzberg wurden die Feuerwehren Obritzberg (örtlich zuständig), Karlstetten sowie Hausheim-Noppendorf gerufen um die Rettungskräfte bei Bedarf bei der technischen Rettung zu unterstützen.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte schnell Entwarnung gegeben werden, die Person konnte sich bereits selbst aus der Grube befreien und wurde bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreut bzw. an die Rettung übergeben. Somit konnten wir nach ca. 30 min den Einsatz wieder beenden.

Montag, 20 Dezember 2021 17:14

so lautete die Alarmierung am 20.12.2021 kurz vor 13:00h.

Eine Lenkerin verlor in einem Waldstück, in dem aufgrund der fehlenden Sonnenstrahlung die Straße einem Eislaufplatz glich, die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schlitterte in den Straßengraben. Dabei wurde das Fahrzeug sogar gedreht sodass es am Dach zu liegen kam.

Glücklicherweise blieb die Lenkerin unverletzt und so wurde das Fahrzeug von uns wieder in die Normallage gedreht, mittels TLF aus dem Graben gezogen und anschließend gesichert abgestellt. Nach rund 40 min. war der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Montag, 20 Dezember 2021 09:16
Freitag, 10 Dezember 2021 08:32

Am 16. Juli fand der "Fire Action Day 2021" für interessierte Kinder (und welche die es geblieben sind) statt. Kinder im Alter von 3-15 Jahren konnten den Alltag und die Geräte der Feuerwehr spielerisch im Stationsbetrieb kennenlernen und motiviert werden der Feuerwehrjugend beizutreten. Nach einer "Einsatzvorführung" der Feuerwehrjugend konnten die Kinder die verschiedenen Bekleidungen (je nach Anlass bzw. Einsatzfall) hautnah ansehen. Im Anschluss konnten in verschiedenen praktischen Stationen hautnah "Feuerwehrluft" geschnuppert werden.

Die Feuerwehrjugend unserer Feuerwehr wurde durch den FELIX & ÖBFV Feuerwehrjugendfördertopf bei der Umsetzung des Projekts unterstützt. Die Firma FELIX Austria und der Österreichische Bundesfeuerwehrverband unterstützen jährlich Projekte zur Förderung der Feuerwehrjugend in Österreich. Zum Glück gibt's Felix und den Österreichischen Bundesfeuerwehrverband.

 

Weitere aktuelle Berichte finden Sie unter Aktuelles.